fbpx

Vermeiden Sie Feuch­tigkeit. Lassen Sie Markisen stets gut trocknen und rollen Sie sie nur im Ausnah­mefall nass auf.
Fett und Ölflecken lassen sich vorsichtig mit Wasch­benzin entfernen.
Abper­lende Flüs­sig­keiten können mit einem trockenen, saug­fä­higen Tuch abge­tupft werden. Losen Schmutz entfernen Sie durch regel­mä­ßiges Abbürsten des trockenen Tuchs. Alter­nativ können Sie die Markise bei ausrei­chender Neigung (zum Wasser­ablauf) auch mit Wasser absprühen, das Tuch trocknen lassen und dann trocken einrollen.
Für eine Grund­rei­nigung eignet sich ein Schwamm oder eine weiche Bürste mit einer milden Seifen­lauge (ca. 2%). Anschließend die Markise restlos mit Wasser abspülen.
Leichte Verschmut­zungen können Sie mit einem hellen Radier­gummi vorsichtig „wegra­dieren“.
Bitte beachten Sie, dass der Grad der Imprä­gnierung mit der Zeit abnimmt.