Terminvereinbarung Anrufen Konfigurator
Scroll

Gartenhaus Feuchtigkeitssperre: Wie mache ich das?

Gartenhaus Feuch­tig­keits­sperre: Wie mache ich das?

Beim Bau eines Garten­hauses spielt der Schutz vor Feuch­tigkeit eine wesent­liche Rolle, um Schäden wie Schim­mel­bildung und Verrottung zu verhindern. Eine effektive Lösung bietet die Instal­lation einer Feuch­tig­keits­sperre. In diesem Artikel erklären wir, was eine Feuch­tig­keits­sperre ist, warum sie notwendig ist und wie man sie richtig installiert.

Was ist eine Feuch­tig­keits­sperre und welchen Zweck erfüllt sie?

Eine Feuch­tig­keits­sperre, auch bekannt als Dampf­sperre, ist eine Schutz­maß­nahme, die verhindert, dass Feuch­tigkeit in die Struktur des Garten­hauses eindringt. Sie wird typi­scher­weise in der Unter­kon­struktion des Garten­hauses einge­setzt, um das Holz vor der aufstei­genden Feuch­tigkeit aus dem Boden zu schützen. Dies ist besonders wichtig, um lang­fristige Schäden und den damit verbun­denen Wartungs­aufwand zu minimieren.

Material und Instal­lation der Feuchtigkeitssperre

Das häufigste Material für Feuch­tig­keits­sperren ist Gummi­gra­nulat, das in Form von Pads verar­beitet wird. Diese Pads sind einfach zu instal­lieren und bieten neben dem Feuch­tig­keits­schutz auch Tritt­schall­dämmung und verbessern die Luft­zir­ku­lation unter dem Gartenhaus.

Schritte zur Installation:

  • Vorbe­reitung des Unter­grunds: Stellen Sie sicher, dass der Unter­grund, auf dem das Gartenhaus steht, eben und stabil ist.
  • Posi­tio­nierung der Pads: Legen Sie die Gummi­­gra­nulat-Pads gleich­mäßig unter die gesamte Fläche der Unter­kon­struktion, um eine gleich­mäßige Last­ver­teilung zu gewährleisten.
  • Ausrichtung und Sicherung: Richten Sie das Gartenhaus aus und befes­tigen Sie es gege­be­nen­falls mit Sturm­winkeln, um zusätz­liche Stabi­lität zu gewährleisten.

Wann ist keine Feuch­tig­keits­sperre notwendig?

In einigen Fällen, z.B. wenn das Gartenhaus direkt auf einem wasser­durch­läs­sigen Unter­grund wie Kies oder einem gut drai­nierten Boden steht, kann mögli­cher­weise auf eine Feuch­tig­keits­sperre verzichtet werden. Eine Beratung durch einen Fachmann kann hier Klarheit schaffen.

Fazit

Durch die korrekte Imple­men­tierung einer Feuch­tig­keits­sperre stellen Sie sicher, dass Ihr Gartenhaus viele Jahre lang vor Feuch­tig­keits­schäden geschützt ist. Dies erhöht nicht nur die Lebens­dauer, sondern verbessert auch die Nutz­barkeit und den Komfort des Gartenhauses.

Nutzen Sie unseren Online-Planer für Ihr Angebot

kostenlos und unverbindlich

Jetzt online konfigurieren

Entdecken Sie unsere Ausstellung!

Besuchen Sie unseren Musterpark und erleben Sie die vielfältigen Möglichkeiten hautnah. Lernen Sie live, wie Sie Ihrem individuellen Traum näherkommen können.

Unsere partner:

Aluterr Profilsystem Hersteller logo 1
Aluterr Montage logo 1
wurth-vector-logo
ts_aluminium
HWD_Logo 1
06 Somfy & Logos Somfy-Logo
Hact Manager logo white
Logo_Mi_BuWiGa (1) TRANS
hydro
Zertifikate Button5 - Ausgeschnitten
logo_warema_raute_rgb (1)